Ihr Ansprechpartner
Prof. Dr. med. Marco Sailer
Prof. Dr. med. Marco Sailer
Chefarzt
Klinik für Chirurgie
AGAPLESION BETHESDA KRANKENHAUS BERGEDORF
Glindersweg 80
21029 Hamburg
(040) 725 51 - 1211
(040) 725 54 - 1212

Behandlung aller Hernien

Ein Leisten-, Schenkel-, Nabel- oder Narbenbruch (lat. „Hernie“) ist eine Lückenbildung in der Bauchwandmuskulatur mit Bauchfellvorwölbungen der Leiste. Bei dieser Art Bruch besteht die Gefahr der Einklemmung von Eingeweiden (Dünn- und Dickdarmanteile).

Der Zwerchfellbruch ist eine Verziehung der Speiseröhre und des Magens in den Brustkorb mit Schädigung des Verschlussmechanismus zwischen Magen und Speiseröhre. Dadurch kann Magensäure ungehindert in die Speiseröhre fließen. Diese Art des Bruches kann zur chronischen Entzündung (Verätzung) der Speiseröhre führen (sog. „Refluxkrankheit“). Das dadurch entstehende Hauptsymptom ist Sodbrennen.

Im Hamburger Hernien Centrum bieten wir ein hohes Maß an Qualität durch langjährige Erfahrung mit ambulanten und kurzstationären Bruchoperationen sowie durch interne und externe Qualitätssicherungsmaßnahmen und eine kontinuierliche Fortbildung. Das Hamburger Hernien Centrum ist nach DIN EN ISO 9001:2000 zertifiziert.

Schwerpunkte unseres Leistungsspektrums

Erstellung einer Hernien-Diagnose

Die genaue Diagnosestellung erfolgt durch eine körperliche Untersuchung sowie Ultraschall zur Lokalisation und Größenbestimmung. Bei Zwerchfellbrüchen ist eine endoskopische Untersuchung zur Druck- und Säuremessung in der Endoskopieabteilung des Agaplesion Bethesda Krankenhauses notwendig. In enger Zusammenarbeit und Abstimmung mit Ihrem Hausarzt werden die notwendigen, allgemeinen Voruntersuchungen wie EKG und Laboruntersuchungen (Blutentnahme) durchgeführt.

Operative Behandlung

Die operative Behandlung wird stadiengerecht und individuell angepasst durchgeführt.

  • Im Falle eines Leistenbruchs wird ein spannungsfreier Bruchverschlussmittels eines Netzes durchgeführt. Dies geschieht entweder offen per Schnitt oder endoskopisch oder minimal-invasiv durch die sog. Schlüssellochmethode.
  • Bei einem Bauchwand- oder Narbenbruch wird die Bauchwand entweder minimal-invasiv oder offen durch ein Kunststoffnetz verstärkt und eine anatomisch genaue Rekonstruktion angestrebt.
  • Der Zwerchfellbruch wird durch die minimal-invasive Einengung der Bruchlücke und durch die individuelle Manschettenbildung behandelt.

Terminvereinbarung

Terminvereinbarung

Montag bis Freitag 09:00 bis 16:00 Uhr:

T (040) 725 54 - 12 11

alle Versicherungformen (gesetzlich, privat, mit Zusatzversicherung, Selbstzahler)

Rückrufservice

Sollen wir Sie zur Terminvereinbarung zurückrufen?

Wenn Sie eine Kontaktaufnahme wünschen, geben Sie bitte eine Telefonnummer und/oder eine E-Mail-Adresse an.
Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder

Leitende Ärzte & Sekretariat

Prof. Dr. Marco Sailer

Chefarzt

  • Allgemein- und Visceralchirurgie,
  • Gefäßchirugie,
  • Proktologie,
  • Hernien

Katja Buchholz-Falck

Sekretariat