Ihr Ärzteteam

PD Dr. Alexander Rösler

Chefarzt

Dr. med. Daniel Seeger

Chefarzt

(v.l.n.r)
AGAPLESION BETHESDA KRANKENHAUS BERGEDORF
Glindersweg 80
21029 Hamburg

(040) 725 54 - 12 11

(040) 725 54 - 12 12

buchholz-falck@bkb.info

Spezialisiert auf ältere Patientinnen und Patienten

Mit dem Alter (ab 70 Jahre) kommen oft mehrere Begleiterkrankungen, die zu „Gebrechlichkeit" führen können. Wenn dann zum Beispiel durch Stürze Verletzungen auftreten, müssen diese Begleiterkrankungen adäquat mitbehandelt werden. Andernfalls droht ein ungünstiger Heilungsverlauf. Erst die enge Kooperation zwischen Ärzten der Fachrichtungen Unfallchirurgie und Geriatrie ermöglicht es, auf diese speziellen Herausforderungen angemessen zu reagieren.

Im Agaplesion Bethesda Krankenhaus verfügen wir über ein Zentrum für Alterstraumatologie, das insbesondere für ältere Patienten mit Begleiterkrankungen individuelle Behandlungskonzepte erstellt und so eine bestmögliche Versorgung sicherstellt. In dem Zentrum arbeiten Mitarbeiter:innen aus den Kliniken für Geriatrie sowie für Unfallchirurgie und Orthopädie Hand in Hand. Zudem profitieren wir in besonderer Weise von dem regelmäßigen fachlichen Austausch zwischen den AGAPLESION Einrichtungen in Deutschland.

Zu den besonderen Herausforderungen in der Unfall-Versorgung von älteren Patient:innen gehören beispielsweise

  • Der osteoporotische Knochen älterer Patient:innen ist durch herkömmliche Implantatmaterialien oft nicht ausreichend zu stabilisieren und bedarf spezieller Operationsverfahren.
  • Durch den veränderten Stoffwechsel im Alter, bei Mangelernährung und Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes mellitus ist das Risiko für Wundheilungsstörungen hoch. Minimalinvasive OP-Techniken und konsequentes Wundmanagement sind daher von besonderer Bedeutung.
  • Die meist bereits vor dem Unfall eingeschränkte Mobilität des betagten Patienten und das in der Regel bestehende Unvermögen, ein Bein zu entlasten, stellt hohe Anforderungen an die erforderliche Frührehabilitation.

Wie wird man Patient:in im Alterstraumatologischen Zentrum?

Keine besondere Verfahren oder Anforderungen

Notfälle

Die Identifikation und Behandlung alterstraumatologischer Patienten beginnt bei Unfällen bereits mittels Screening-Verfahren in der Notaufnahme. Je nach Schwere der Verletzung und Relevanz der Nebenerkrankungen erfolgt entweder die sofortige operative Versorgung oder die Aufnahme des Patienten auf der Station. Dort wird eine konservative oder präoperative akutgeriatrischen Therapie eingeleitet, auf die - falls notwendig - zu einem späteren Zeitpunkt eine Operation folgt. 

Auch für die weitere Versorgung ist das interdisziplinäre Behandlungsteam zuständig. Dabei verlagern sich in der Regel die Schwerpunkte im Verlauf des Behandlungsbedarfs von der Unfallchirurgie zur Geriatrischen Frührehabilitation. 

Wesentlicher Vorteil für den Patienten ist die kontinuierliche Betreuung durch ein Team verschiedener Facharztdisziplinen, Pflegekräften und Therapeuten auf einer Station. Die geriatrische Komplextherapie rundet die Behandlung ab, so dass eine abgestimmte Behandlung vom Notfalleingriff bis zur wohnortnahen geriatrischen Therapie „aus einer Hand" erfolgt.

 

Geplante Eingriffe

Insbesondere bei gelenkersetzenden Eingriffen besteht oft ausreichend zeitlicher Vorlauf. Melden Sie sich dazu in der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie als Patient:in an. Sobald aufgrund Ihres Alters und vorliegender Begleiterkrankungen die Betreuung im Rahmen des Alterstraumatologischen Zentrums medizinisch sinnvoll ist, werden die Expert:innen unserer Geriatrie von Anfang an einbezogen. 

Terminvereinbarung

Terminvereinbarung

Montag bis Freitag 09:00 bis 16:00 Uhr:

T (040) 725 54 - 12 11

alle Versicherungformen (gesetzlich, privat, mit Zusatzversicherung, Selbstzahler)

Rückrufservice

Sollen wir Sie zur Terminvereinbarung zurückrufen?

Wenn Sie eine Kontaktaufnahme wünschen, geben Sie bitte eine Telefonnummer und/oder eine E-Mail-Adresse an.
Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder

Leitende Ärzte & Sekretariat

PD Dr. Alexander Rösler

Chefarzt

  • Facharzt für Innere Medizin,
  • Facharzt für Neurologie,
  • Zusatzqualifikationen Geriatrie, Physikalische Therapie, Balneologie, Ernährungsmedizin und Spezielle Neurologische Intensivmedizin
  • Beruflicher Werdegang
  • Publikationen

Dr. Daniel Seeger

Chefarzt


Ines Maaß

Sekretariat