Ihr Ansprechpartner
 Hon. Prof. Dr. Martin Keuchel
Hon. Prof. Dr. Martin Keuchel
Chefarzt
Klinik für Innere Medizin
AGAPLESION BETHESDA KRANKENHAUS BERGEDORF
Glindersweg 80
21029 Hamburg
(040) 725 54 - 12 01
(040) 725 54 - 12 02

Klinik für Innere Medizin

Die Klinik für Innere Medizin mit der interdisziplinären Intensivstation ist spezialisiert auf die Behandlung aller internistischen Erkrankungen. Dabei arbeiten Spezialisten verschiedener Subdisziplinen gemeinsam Hand in Hand und sorgen für eine kompetente und umfassende Diagnostik und Behandlung komplexer Krankheitsbilder. Im Mittelpunkt stehen dabei immer unsere Patienten, denen wir fachlich und menschlich zur Seite stehen.  

Die Klinik für Innere Medizin unter der Leitung von Hon. Prof. Dr. M.Keuchel ist spezialisiert auf die Behandlung gastroenterologischer, hepatologischer und pneumologischer Krankheitsbilder.

In der hochmodernen Funktions- und Endoskopieabteilung erfolgen Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Verdauungsorgane und der Lunge. Auf der Intensivstation werden akute und schwerkranke Patienten aller Abteilungen mit modernsten Methoden und Geräten behandelt. Dabei gewährleistet unser hauseigenes Zentrallabor mit hochmoderner apparativer Ausstattung und einem kompetenten Labor-Team eine zeitnahe und optimale Rund-um-die-Uhr-Diagnostik.

Patienten mit planbaren überwachungsbedürftigen internistischen Untersuchungen oder therapeutischen Prozeduren werden auf der interdisziplinären Elektiv-Station (Kurzzeit-Station) betreut. Ziel ist eine optimal organisierte Behandlung mit verbindlichen Terminvereinbarungen und kurzen Wartezeiten unter qualifizierter medizinischer Betreuung.

In der vorstationären gastroenterologischen und pneumologischen Sprechstunde wird der Kontakt zu allen internistischen Fachärzten koordiniert und die geplanten Untersuchungen und/oder Therapien umfassend besprochen und sorgfältig vorbereitet.

Somit bietet die Klinik für Innere Medizin eine umfassende Grundversorgung, schnelle Hilfe im Notfall und hochspezialisierte Diagnostik und Therapie in den Funktionsbereichen sowie auf der Intensivstation.

 

Schwerpunkte des Leistungsspektrums

Diagnostik und Therapie internistischer Erkrankungen

Das breite Spektrum der Allgemeinen Inneren Medizin umfasst Diagnostik und Therapie zahlreicher internistischer Erkrankungen, wie z. B.  Infektionserkrankungen, Stoffwechselerkrankungen, Nierenerkrankungen oder Durchblutungsstörungen der peripheren Gefäße. Darüber hinaus werden onkologische, nephrologische und diabetologische  Krankheitsbilder diagnostiziert und in enger Zusammenarbeit mit unseren konsiliarisch tätigen Partnern behandelt.  Auch Thrombosen, Thrombembolien, , Blutsalzentgleisungen, Überwässerungen des Körpers, oder unklare Bewusstseinsstörungen gehören zum  Behandlungsspektrum der Klinik für Innere Medizin.

Besonderes Augenmerk legen wir auf Patienten mit zahlreichen Begleiterkrankungen, um einen optimalen Heilungsverlauf zu gewährleisten. Um dieses Ziel zu erreichen, arbeitet unser multiprofessionelles Team aus Assistenzärzten, Oberärzten,  Pflegekräften und Physiotherapeuten eng zusammen.

  • Sonographie mit Doppler / Duplex: Abdomen, Thorax, Schilddrüse, Periphere Gefäße, Nierenarterien,
  • Sonographisch gesteuerte Punktionen und Drainagen (Pleura, Ascites, Schilddrüse, solide Organe),
  • Implantation von permanenten Abdominalkathethern (PleurX TM Aszites-Katheter)
  • Kontrastmittel unterstützte Sonographie 
  • Labor: Routine und 24 Stunden Verfügbarkeit, Blutkonservenlager
  • Knochenmarksbiopsie und Zytologie
  • Pharmakologische Visiten
  • Ernährungsberatung
  • Diabetologie (Behandlung des Diabetes mellitus in Kooperation mit dem Diabeteszentrum Hamburg Ost am Agaplesion Bethesda Krankenhaus
  • Hämatologie / Onkologie / Chemotherapie in Kooperation mit dem Onkologischen Zentrum Hamburg am Agaplesion Bethesda Krankenhaus
  • Dialyse in Kooperation mit dem Nierenzentrum Hamburg Ost
  • Genetische Beratung in Kooperation mit dem Pränatalzentrum Hamburg und Humangenetik
  • Schmerztherapie in Kooperation mit der Anästhesieabteilung
  • Palliativmedizin in Kooperation mit der Anästhesieabteilung
  • Konsilärzte für HNO, Urologie, Dermatologie

Erkrankungen der Verdauungsorgane

Die Gastroenterologie/Hepatologie stellt einen der wichtigen Schwerpunkte unserer Klinik für Innere Medizin dar. Mit modernsten Einheiten für Endoskopie-, Ultraschall- und Funktionsdiagnostik werden täglich zahlreiche Untersuchungen und Therapien der Verdauungsorgane durchgeführt. Erkrankungen der Speiseröhre, des Magens, des Dünndarms, des Dickdarms, der Leber, der Bauchspeicheldrüse der Gallenblase und der Gallenwege werden patientenspezifisch untersucht und behandelt. Insbesondere wird auf eine schonende und sichere diagnostische und therapeutische Endoskopie mit Sedierung und CO2-Insufflation Wert gelegt.

Im interdisziplinären Magen-Darm Zentrum des Agaplesion Bethesda Krankenhaus Bergedorf erfolgt in Kooperation mit internen und externen Klinikpartnern eine differenzierte, patientenorientierte medizinische Betreuung. Im wöchentlichen interdisziplinären Tumorboard des Agaplesion Bethesda Krankenhaus Bergedorf werden hämatologische und onkologische Fälle individuell eingehend diskutiert und unter Berücksichtigung neuester Leitlinien gemeinsam das weitere diagnostische und/oder therapeutische Vorgehen für jeden einzelnen Patienten individuell festgelegt.

Behandlungsschwerpunkte

sind u.a. Refluxerkrankungen und Funktionsstörungen der Speiseröhre, Darmpolypen, Polyposis, chronisch entzündliche Darmerkrankungen (M. Crohn, Colitis ulcerosa), Durchfallerkrankungen (Sprue etc.), Magen-Darmblutungen, chronische Blutarmut, Gallenwegsstenosen, Gallengangsteine, Hepatitis, Leberzirrhose, akute und chronische Bauchspeicheldrüsenerkrankungen, zystische Pankreaserkrankungen und Tumore.

Eingesetzte Verfahren

Funktionsstörungen und Erkrankungen der Speiseröhre

  • Untersuchung der Speiseröhre mittels hochauflösender Manometrie (HRM), Langzeit-pH-Metrie mit Sonde oder Bravo-Kapsel®, Impedanzmessung (s. Kursus Ösophagus Funktionsdiagnostik BKB)
  • Endoskopische Behandlung von Stenosen (Ballondilatation, Bougierung, Stenteinlagen)
  • Endoskopische Botox-Injektionstherapien bei Achalasie und Ösophagospasmus
  • Endoskopische Therapie von Zenker-Divertikeln
  • Endoskopische Therapie von Krampfadern der Speiseröhre (Gummibandligatur, Histoacrylinjektion)
  • Argonplasma Koagulation (APC) von ektoper Magenschleimhaut
  • EndoVac Therapie
  •  

Erkrankungen des Magen-Darmtraktes

  • Hochauflösende Diagnostische High Definition Endoskopie (Exera III)
  • Endoskopische Färbeverfahren (Chromoendoskopie)
  • Endoskopische Entfernung von Polypen, inklusive Mukosaresektion (EMR)
  • Endoskopische Blutungsstillung, inklusive Argonplasma Koagulation (APC) und Endoclot® und Purastat®
  • Endoskopische Erweiterung von Engstellen des Magen-Darmtrakts (Bougierung, Ballondilatation) und
  • Einsetzen von Stents, Ernährungssonden und Gastro-/ Jejunostomien (PEG, PEJ, Pexact®)
  • EndoVac Therapie
  • Over the Scope Clip (OTSC®)
  • Endoskopische Vollwandresektion (FTRD®)
  •  

Erkrankungen von Leber, Galle, Gallenwege und Bauspeicheldrüse

  • Ultraschall der Bauchorgane einschließlich Kontrastmittel (CE-US), Punktion und Drainagen
  • Endoskopische Untersuchung des Gallengangs und der Bauchspeicheldrüse (ERCP) und Entfernung von Gallensteinen und Einlage von Stents
  • Endoskopischer Ultraschall (EUS) einschließlich Kontrastmittel (CH-EUS), Punktion und Drainagen
  • Endoskopisch-radiologische Untersuchung der Gallengänge (PTCD) und Einlage von Stents in Kooperation mit Conradia

Erkrankungen des Dünndarms

  • Diagnostische Videokapselendoskopie (alle gängigen Systeme, Ausbildungszentrum)
  • Therapeutische Push- und Single-Ballon-Enteroskopie (perorale und transanale Enteroskopie) mit Biopsie, Blutstillung, Argon Plasma Koagulation, Polypektomie, Dilatation

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

  • H2-Atemtests
  • Resorptionstests

Erkrankungen der Lunge sowie Schlafmedizin

Lungenerkrankungen wie das Asthma, die COPD, die Tuberkulose oder das Bronchialkarzinom gehören weltweit zu den häufigsten Krankheiten überhaupt. Nach Schätzung der WHO leiden allein an der chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) 300 Mio. Menschen. In Deutschland wird von einem Anstieg bis auf 7,9 Mio. COPD-Patienten im Jahr 2030 ausgegangen.

In der Klinik für Innere Medizin werden alle gängigen pneumologischen Krankheitsbilder diagnostiziert und behandelt. Das Funktionslabor ist mit einer modernen Bodyplethysmographie inklusive Diffusionsmessung und Messung der Atemmuskelfunktion ausgestattet, mit welcher die häufigen obstruktiven Lungenerkrankungen wie das Asthma oder die COPD und restriktive Lungenerkrankungen wie die Lungenfibrose diagnostiziert werden.

Zur Abklärung unklarer Röntgenbefunde werden Gewebsproben in Kurznarkose im Rahmen einer Bronchoskopie (Lungenspiegelung) entnommen. Die endobronchiale Ultraschalluntersuchung (EBUS) erlaubt die schonende Feinnadelpunktion vergrösserter Lymphknoten im Bereich der Lunge. Wasseransammlungen (Ergüsse) im Bereich des Rippenfells werden unter lokaler Betäubung und Ultraschallkontrolle abpunktiert. Dabei besteht die Möglichkeit, im Falle von chronischen Ergüssen einen Katheter in den Rippenfellraum zu legen, über welchen die Flüssigkeit zu Hause abgelassen werden kann.

Bei Diagnose eines Bronchialkarzinoms erfolgt innerhalb kürzester Zeit ein komplettes Tumorstaging inklusive CT, MRT und Szintigraphie in Kooperation mit der im Krankenhausgebäude liegenden Röntgenpraxis Conradia. Das weitere therapeutische Vorgehen wird für jeden Patienten individuell im wöchentlich stattfindenden interdisziplinären Tumorboard unter Beteiligung von Internisten, Chirurgen, Onkologen, Strahlentherapeuten,Radiologen und weiteren Spezialisten festgelegt.

Einen weiteren Schwerpunkt nimmt die Diagnostik schlafbezogener Atemwegsstörungen (Schlafapnoe, Schnarchen) ein, an welchen 2-4 % der erwachsenen Bevölkerung leiden und die Einleitung und Behandlung mit einer nichtinvasiven Beatmungstherapie . Dabei kann durch eine nächtliche Untersuchung entschieden werden, ob der Patient in ein Schlaflabor überwiesen werden sollte. Darüber hinaus wird zusammen mit der Lungenfunktionsdiagnostik und einer Bestimmung der Blutgase entschieden, ob eine Heimbeatmung oder Sauerstofftherapie eingeleitet werden sollte.

Eingesetzte Verfahren

  • Lungenfunktion (Spirometrie, Bodyplethysmographie)
  • CO-Diffusionskapazitäts –Bestimmung
  • Messung der Atemmuskelfunktion (Pimax, P0.1)
  • Schlafapnoe – Screening
  • Nicht invasive Beatmung
  • Einleitung einer Heimbeatmung
  • Bronchoskopie
  • Broncho-alveoläre Lavage
  • Transbronchiale Lungenbiopsie unter Röntgen-Durchleuchtung
  • Endobronchialer Ultraschall
  • Feinnadelaspirationszytologie
  • Punktion von Pleuraergüssen
  • Drainage von großen Ergüssen und Pneumothorax
  • Implantation von permanenten Pleurakathethern (PleurX TM)
  • Diagnose und Staging von Bronchialkarzinomen
  • Interdisziplinäre Tumorkonferenz

Terminvereinbarung

Terminvereinbarung

Montag bis Freitag 09:00 bis 16:00 Uhr:

T (040) 725 54 -12 01

alle Versicherungformen (gesetzlich, privat, mit Zusatzversicherung, Selbstzahler)

Rückrufservice

Sollen wir Sie zur Terminvereinbarung zurückrufen?

Wenn Sie eine Kontaktaufnahme wünschen, geben Sie bitte eine Telefonnummer und/oder eine E-Mail-Adresse an.
Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder

Leitende Ärzte & Sekretariat

Hon. Prof. Dr. Martin Keuchel

Chefarzt

  • Innere Medizin
  • Gastroenterologie
  • Nephrologie

Dr. Peter Baltes

Chefarzt Zentrale Notaufnahme
Leitender Oberarzt Klinik für Innere Medizin

  • Innere Medizin
  • Intensivmedizin
  • Klinische Akut- und Notfallmedizin
  • Antibiotic-Stewardship-Experte

Marc Bota

Oberarzt
Leitung der Intensivstation
Leiter Antibiotic-Stewardship-Team

  • Innere Medizin
  • Intensivmedizin
  • Antibiotic-Stewardship-Experte (DGI)

Dr. Uwe Matsui

Oberarzt
Leitung Endoskopie und internistische Funktionsdiagnostik

  • Innere Medizin
  • Gastroenterologie

Lars Brandt

Oberarzt

  • Innere Medizin
  • Gastroenterologie 
  • Transfusionsbeauftragter

Christof Neumann

Oberarzt

  • Innere Medizin
  • Pneumologie
  • Schlafmedizin

Dr. Gesine Janssen

Oberärztin

Stellvertretende Leitung der Intensivstation

  • Innere Medizin 
  • Intensivmedizin

Dr. Niels Kurniawan

Oberarzt

Leitung Sonographie

  • Innere Medizin
  • Gastroenterologie

Vanessa-Christin Schreiber

Pflegerische Leitung


Thekla Lüdemann

Sekretariat